Inspirieren und Weiterdenken 

„Mit der Pixel Stiftung wollen wir Netzwerke und Strukturen schaffen, die Menschen inspirieren und unterstützen wirkungsvolle und innovative Projekte zu gründen und Ideen weiterzudenken.“

  Anna und Erik Reppel

Die Idee der Pixel Stiftung

Die Pixel Stiftung:

  • inspiriert gründende Personen und unterstützt deren Aus- und Fortbildung
  • hilft wirkungsvolle und innovative Projekte zu entwickeln, umzusetzen und bekannt zu machen
  • kann Angebote und Projekte von Pixel Sozialwerk unterstützen.

Wie kann ich die Pixel Stiftung finanziell unterstützen?

Wir freuen uns über deine Zustiftung zur Pixel Stiftung. Zustiftungen werden nicht verbraucht, sondern stehen unbegrenzt der Pixel Stiftung zur Verfügung.

Beispielrechnung: Wird mit einer Zustiftung in Höhe von 100 EUR 3% Rendite pro Jahr erwirtschaftet, dann können jedes Jahr 3 EUR für gemeinützige Zwecke ausgegeben werden. Nach 10 Jahren wären bei gleichbleibender Rendite bereits 30% der Zustiftung in gemeinnützige Zwecke geflossen, obwohl die Zustiftung noch immer zur Verfügung steht.

Bankverbindung der Pixel Stiftung

IBAN: DE55860205000001599902

BIC: BFSWDE33LPZ

Bank für Sozialwirtschaft

Betreff: Zustiftung + Adresse

Zustiftungen und Spenden an die gemeinnützige Pixel Stiftung sind steuerlich absetzbar. Für Zuwendungen, die den Betrag von 300 EUR nicht übersteigen, gilt der vereinfachte Spendennachweis unter der Voraussetzung, dass der EmpfängerFür Zuwendungen, die den Betrag von 300 EUR nicht übersteigen, gilt der vereinfachte Spendennachweis. Als Nachweis genügt in diesem Fall bspw. der Kontoauszug eines Kreditinstitutes. Für Zuwendungen, die den Betrag von 300 EUR nicht übersteigen, gilt der vereinfachte Spendennachweis unter der Voraussetzung, dass der EmpfängerFür Zuwendungen, die den Betrag von 300 EUR nicht übersteigen, gilt der vereinfachte Spendennachweis unter der Voraussetzung, dass der EmpfängerBei Angabe der Adresse im Überweisungstext schicken wir in jedem Fall, spätestens am Anfang des Folgejahres, eine Zuwendungsbestätigung per Post für die Steuererklärung.

Spenden in das zu erhaltende Vermögen (Zustiftungen) einer Stiftung können nach § 10b Abs. 1a EStG mit anderen Höchstbeträgen im jeweiligen Veranlagungszeitraum berücksichtigt werden im Gegensatz zu normalen Spenden.

Selber eine eigene Stiftung gründen?

Eine eigene Stiftung zu gründen ist nicht unbedingt aufwendig und teuer. Diese Frage ist auch nicht abhängig vom Alter. Selbst mit einem kleinen Investment in ein Stiftungskapital kann langfristig Großes entstehen und unsere Welt verändern. Aus verschiedenen Gründen kann daher die Idee einer eigenen Stiftung sinnvoll sein.

Anna und Erik Reppel stehen gerne bereit und helfen beim Aufbau der eigenen Stiftung.

Unsere Unterstützung für eigene Stiftungsideen:

  • Gründe für die eigene Stiftung
  • Suche nach dem richtigen Stiftungszweck
  • Wirkungsorientiert Helfen und Fördern
  • Gründungsbegleitung und laufende Verwaltung

Stiftungsvorstand und Ansprechpartner

Erik Reppel
0176 63872054
erik.reppel@pixel-sozialwerk.de

Wie finanziert die Pixel Stiftung ihre Projekte und Förderzwecke?

Warum eine Stiftung?

Die Stiftung ist eine uralte Rechtsform, die durch einen Stiftenden mit Hilfe eines Stiftergeschäfts (Zustiftungsvereinbarung) ins Leben gerufen werden kann. Die Zustiftung aus dem Stiftergeschäft z.B. in Form eines Geldbetrages wird langfristig gewinnbringend angelegt, um aus den Erträgen die gemeinnützigen Satzungszwecke zu verfolgen.

Die Stiftung ist unabhängig von stiftenden Personen und existiert solange das Stiftungskapital vorhanden ist. Stiftungen eignen sich daher hervorragend zur Förderung und Umsetzung gemeinnütziger Projekte und Ideen.

Zustiftungen

Grundlage der Stiftungsfinanzierung ist das Stiftungskapital. Anna und Erik Reppel haben 10.000 EUR aus ihren privaten Ersparnissen in die Pixel Stiftung als Gründungskapital eingebracht. Jede weitere Zustiftung erhöht das Stiftungskapital. Je mehr Stiftungskapital vorhanden ist, desto mehr Erträge können für die Stiftungszwecke erwirtschaftet werden. Der Fokus liegt dabei bewusst auf Zustiftungen und nicht auf Spenden, da Spenden, die keine Zustiftungen sind, immer sofort ausgegeben werden müssen und nur einmal für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung stehen. Zustiftungen dagegen stehen unbegrenzt zur Verfügung, da nur die Erträge verwendet werden können. Über Zeit entsteht damit der Vorteil, dass die Zustiftung in Form von Erträgen immer wieder ausgegeben werden kann.

Anlage des Stiftungskapitals

Das Stiftungskapital wird langfristig am Kapitalmarkt in Unternehmungen investiert. Eine Stiftung kann wie eine Privatperson mit Hilfe eines Depots Wertpapiere kaufen und verkaufen.

Das Handeln der Pixel Stiftung ist sehr langfristig angelegt und unterliegt der Annahme, dass Zeit für Stiftungen eine wertvolle Ressource ist, die genutzt werden will.

Dividenden

Sind Unternehmen erfolgreich, weil Sie gute Produkte und Dienstleistungen verkaufen und damit Gewinne erzielen, kommen diese Gewinne den Anteilseigner (Aktionären) zu Gute. Bei börsennotierten Unternehmen werden ausgeschüttete Gewinne als Dividenden bezeichnet. Dividenden können wie Zinsen von einer Stiftung für gemeinnützige Zwecke verwendet werden. Gemeinnützige Stiftungen zahlen keine Steuern auf ausgeschüttete Gewinne. Allerdings werden die Gewinne vor der Ausschüttung von den Unternehmen versteuert. Viele Unternehmen zahlen nicht nur jedes Jahr Dividende, sondern erhöhen diese meist über die Jahre.

Beispielrechnung: Werden heute 100 EUR in eine Aktie (1 Aktie = Börsenkurs 100 EUR) investiert und ich erhalte dafür nach einen Jahr 2 EUR Dividende, dann liegt die Dividendenrendite auf das eingezahlte Kapital 2%. Erhöht das Unternehmen, weil es weiter viel Geld verdient die Dividende bspw. 4 EUR dann liegt die Dividendenrendite bereits bei 4% auf das eingezahlte Kapital. Die Stiftung kann nach einem Jahr 2 EUR ausgeben und nach mehreren Jahren 4 EUR usw.

Es lassen sich Unternehmen finden, die bereits mehr als 25 Jahre ihre Dividende jedes Jahr erhöht haben. Allerdings ist die Dividende niemals sicher und kann in Extremfällen auch gestrichen werden. Da Unternehmen meist nicht alle Gewinne, oder sogar nur einen kleinen Teil, als Dividende ausschütten werden die Unternehmen und damit die Aktien trotz Ausschüttung regelmäßig wertvoller. Die „Dividendenstrategie“ ist daher nur eine Strategie in Aktien zu investieren.

Aktienstiftung

Die Pixel Stiftung versteht sich als Aktienstiftung. Das bedeutet das Stiftungskapital wird langfristig in Aktien und damit Unternehmen in Deutschland und der ganzen Welt investiert. Ziel ist es dabei Unternehmen zu finden, die langfristig mit nachhaltigen Geschäftsmodellen investiert. Die Gewinne dieser Unternehmen kommen dann in Form von Dividenden den gemeinnützigen Satzungszwecken zu Gute. Die Unternehmen werden mit Hilfe einer sehr umfangreichen Analyse ausgewählt. Dabei werden bspw. das Geschäftsmodell, die Kennzahlen und die aktuelle Bewertung analysiert.

Die Pixel Stiftung distanziert sich von jeder Form von kurzfristigen Trading oder Spekulation. Kurzfristige Schwankungen des Stiftungskapitals gehören allerdings zu den Chancen die Aktien bieten dazu und lassen sich nur reduzieren aber nicht vermeiden. Langfristig zeigt sich, dass die Aktienkurse und Dividenden von hervorragenden Unternehmen sehr großes Potenzial im Vergleich zu klassischen Zinserträgen haben und gegen Inflation schützen können.